Kloster Aldersbach

Kloster Aldersbach ist eine ehemalige Abtei der Zisterzienser. Die berühmte Asam-Kirche und zahlreiche Räume des Kloster zeugen vom einstigen Glanz, aber auch von der Spiritualität der Mönche, die sie in Gebet, Arbeit und Gastfreundschaft verwirklichten. Die heutige Klosteranlage gliedert sich in den der Kirche gehörenden Pfarrbereich (Pfarrerwohnung), den Öffentlichkeitsbereich mit Gaststätten und in eine Bildungsstätte mit mehreren Seminarräumen. Die ehemaligen Mönchszellen werden als Gästezimmer genutzt, die anderen Räumlichkeiten, wie zum Beispiel der Modlersaal (ehemaliger Speiseraum des Abtes und seiner Gäste) stehen für Seminare, Schulungen und private Veranstaltungen zur Verfügung. Das Refektorium (Speisesaal) des Klosters dient heute als Festsaal der Brauerei Aldersbach und ist in das überregionale bekannte Bräustüberl integriert.

Die wunderschön renovierten Räumlichkeiten und die vielen weiteren Säle des Klosters bilden einen zauberhaften Rahmen für Konzerte, Ausstellungen, Empfänge und Festlichkeiten aller Art.

Ein grandioses Fresko, von einem der bedeutenden Schüler der Asam Brüder, Matthäus Günther, ist heute noch im einstigen Bibliotheksaal zu bestaunen. Nicht weniger sehenswert ist der barocke Kreuzgang des Klosters, durch dessen Fensterbögen man einen wunderschönen Blick auf den Klostergarten hat. Ein Ort der Ruhe und Besinnlichkeit in einer hektischen Zeit.

Für alle Kunst- und Kulturliebhaber werden Führungen durch das Kloster angeboten.

 

Alles Wichtige auf einen Blick

Öffnungszeiten Nur im Rahmen einer Führung zu besichtigen!
Führungen nach Anmeldung;
Tel: 08543-960433; E-Mail: klosterladen@aldersbacher.de
Eintrittspreise Preise je nach Führungswunsch
(bei der Buchung zu erfragen)
Weiterführender Link  www.aldersbacher.de

Zurück zum Erlebnisfinder

 

 

 

 

OBEN