Sonderausstellung ” Schild und Schwert. Römische Waffentechnik und Schmiedekunst”

von / Sonntag, 01 Oktober 2017 / Veröffentlicht inNeuigkeiten

CAELIUS-CENTURION-kleinRömische_Waffentechnik img_1626_gewitter_nBlacksmith bearb

06.10. 2017 – 13.04. 2018          

Erlebnisausstellung im Museum Quintana!

 

Römische Waffen einmal ganz anders präsentiert, das Erlebnis steht im Vordergrund: Originalgetreue Repliken ermuntern dazu, in die Haut eines römischen Soldaten zu schlüpfen: im Training am Holzpfahl, im Anlegen der schweren Rüstung, im mühsamen Schleppen des Marschgepäcks. Als Ergänzung zur Dauerausstellung der Römerabteilung konzipiert, zeigt die Ausstellung bunte Dioramen mit verschiedenen römischen Heeresabteilungen und zahlreichen Repliken zum Anfassen. In der auf das Detail hin angelegten Ausstellung über die Bewaffnung des römischen Heeres geht es um die vielen Einzelheiten der Ausrüstung. Dargestellt werden auch die Veränderung, ja Modernisierung der Ausrüstung im Laufe der Jahrhunderte, die aus den jeweiligen kriegerischen Herausforderungen  resultiert. Auf Augenhöhe begegnet der Besucher den Legionären in Lebensgröße, Figuren von Graham Sumner, die wissenschaftlich fundiert das durch Hollywood geprägte Bild vom römischen Soldaten herausfordern.

„Eisen ist das schlimmste und beste Werkzeug im Leben, weil wir mit ihm die Erde aufreißen und Bäume pflanzen (…), aber auch Krieg führen, morden und rauben“, entsprechend diesem römischen Zitat seht auch die römische Technik der Eisenherstellung und das Schmieden römischer Waffen im Mittelpunkt. Die oftmals gestellte Frage: „Wie haben die Römer das denn gemacht“ wird hier ausführlich beantwortet. Unter dem Mikroskop (1:10) können Rüstungen in ihrem Aufbau untersucht werden. Ein tiefer Einblick in römische Eisenherstellung und Ihre Voraussetzungen, z.B. der Herstellung der Holzkohle ist in dieser Präsentation möglich. Deutlich wird auch der unglaubliche Energie-Bedarf bei der Herstellung des hochgehärteten Eisens der römischen Waffen, der die Landschaft damals veränderte und zu einer Luftverschmutzung führte, die erst wieder in der frühen Zeit der Industrialisierung erreicht wurde.

Prägnante Erläuterungen, ausgewählte antike Schriftquellen und moderne Medientechnik runden die für Schüler wie Erwachsene gleichermaßen konzipierte Vermittlung ab.

Im Rahmen der Ausstellung findet am Sonntag 18.03. 2018 ein Aktionstag im Museum statt. Aus Augsburg wird dazu die Römertruppe Legio XXI Rapax nach Künzing kommen. Bezugnehmend auf die Ausstellung wird an diesem Tag in lebendiger Weise Ausrüstung sowie Alltagsleben in römischer Zeit vorgeführt.

Diese Ausstellung wird in Kooperation mit Mules-of-Marius.de im Museum Quintana

präsentiert.

 

Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag 10.00 – 16.00 Uhr              www.museum-quintana.de

OBEN